Auf ins Abenteuer (1) Pläne

von Edgar Selting (Kommentare: 0)

„Zuerst holen wir das Wohnmobil her, damit Du Deine Sachen hierher bekommst. Ich bin ja schon so neugierig, wie es wohl aussieht. Schade, dass Du kein Foto mitgebracht hast.“

Elfriede fängt an zu schwärmen: „Ach, ich stelle mir das so romantisch vor. Wir zwei bereisen die Welt und haben unser „Zuhause“ immer dabei.“

Heini stimmt Ihr begeistert zu: „Oh ja, das wird herrlich.“

De Bilder im Kopf unterscheiden sich dann doch etwas.

„Was haben wir denn sonst noch so auf unserer Liste?

Für unsere Reisen bauen wir eine Internetseite. Da bloggen wir unsere Abenteuer und Erlebnisse. Dort zeigen wir wir auch alle Fotos, die wir unterwegs machen. Dann sehen all unsere Freunde immer, wie gut es uns geht.

Das Haus bauen wir um. So, wie es jetzt ist, ist es für und beide und unsere Hunde zu auf Dauer zu beengt. Schließlich wollen wir es je gemütlich haben, wenn wir uns hier zwischen den Reisen „erholen“.

Die ollen Requisiten und Kostüme, die ich von meinem Günni – Gott hab‘ ihn selig – geerbt habe, verkaufen wir im Internet und zusätzlich machen wir einen Hausflohmarkt“

„Genau, das passt super,“ stimmt Heini ihr zu. NACHDEM wir „renoviert“ haben und BEVOR wir uns neu einrichten, haben wie in der leeren Wohnstube ordentlich Platz. Da machen wir die Bilder, die wir für den Onlineverkauf brauchen.“

„Ich schreibe schon mal die Modelagentur an. Für die Kostümfotos brauchen wir Models.“

„Und ich telefoniere mit Claudi. Hoffentlich hat sie den Camping-Bulli wieder flottbekommen.“

Während Elfriede die Modelagentur anschreibt…

… spricht Heini mit Claudi: „Mensch toll, der Bullin fährt wieder… Du willst gerade eine letzte Probefahrt? … Und das Geld, dass ich Dir für die Ersatzteile gegeben habe, hat auch gereicht?... … … Ob es sich „gelohnt“ hat? Ja hat es sich „gelohnt“. Ich freue mich so, dass Elfriede und ich uns kennengelernt haben. Die Elfriede ist eine absolute Hammerfrau. Wir haben denselben Humor, lachen über dieselben Sachen und hören sogar die gleiche Musik.“

„Schlager, Shanty und Volksmusik…“, wirft Claudi amüsiert ein und verdreht dabei die Augen.

„Sie hat das Herz an der richtigen Stelle und optisch ist sie eine richtige Sahneschnitte. Da kann manche dreißigjährige nicht mithalten. Und ihre Augen, wenn wir uns in die Augen sehen, kribbelt es überall … Dann komme ich morgen und hole Bulli ab. Elfriede kommt auch mit."

Erstaunen: „Ihr holt morgen den Bulli ab“ … Ihr wollt umbauen? ... Ihr plant zusammen eine Weltreise? … Mensch Heini, Ihr kennt euch noch nicht mal vierundzwanzig Stunden. Da hat der Blitz ja mächtig eingeschlagen. Seid ihr nicht doch etwas zu schnell?“

Heini grinst: „Das verstehst Du nicht, Isa. In unserem Alter sollte man keine Zeit mehr verlieren. Die Einschläge kommen näher. Wer weiß, wie lange wir noch fit genug für das alles sind?“

„Das ist ja klasse! Toll, dass das Wohnmobil wieder fährt, freut sich Elfride, als Heini ihr die guten Neuigkeiten erzählt. „Die Agentur hat sich auch schon zurückgemeldet und zugesagt. Sobald wir einen Termin für die Shootings haben, stehen die Models bereit.“ „Wow, das ist ja super.“

„Dann lass uns noch schnell das Zelt zusammenpacken, dass wir bei den Requisiten gefunden haben und dann können wir los. Heute Nacht zu zelten und nicht den Zug zu nehmen, ist wohl das Beste. Besonders, wenn ich daran denke, wie chaotisch Deine Herfahrt war.“

„Meinst Du nicht, Du hast noch etwas vergessen?“ „Was denn?“ „Ich finde, dass sich Dein langer Rock und vor allem die Schühchen nicht „so gut“ fürs Zelten eignen.“ Elfriede seufzt: „Du hast schon recht, Heini, aber ich habe nichts Passenderes… Oh ich habe eine Idee! Die Boutique, in der ich Deine Mütze gefunden habe, liegt auf dem Weg. Da finde ich bestimmt etwas.“

Kurz darauf rollern und radeln sie los. Tienchen und Lumpi sind natürlich auch dabei.

Fortsetzung folgt...

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 9?

Frage zur Geschichte stellen

Datenschutzerklärung*
Bitte addieren Sie 2 und 7.

Heini-on-tour abonnieren

Du möchtest automatisch über neue "Heini-on-tour"-Geschichten Bescheid bekommen? Es ist ganz einfach.

Abonniere den "Heini-on-tour"- Newsletter. Gib hier Deine E-Mail-Adresse ein, bestätige das Abo in der E-Mail, die Du daraufhin bekommest. Ab dann wirst Du beim Erscheinen neuer Heini-on-tour-Abenteuer automatisch und sofort per E-Mail informiert.

(Die Verarbeitung Deiner Daten folgt den Angaben der Datenschutzerklärung.)

Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.